Home >  Prozesse >  Mikroflamme

Mikroflammenlöten

Microflammenlöten

Beim Microflammlöten wird die Wärme durch eine Wasserstoff-Sauerstoff Flamme erzeugt. Um eine gleichmäßige Flamme und Wärmeverteilung zu erhalten, erfolgt die Gewinnung des Brenngases durch Elektrolyse. An der Kathode entweicht Wasserstoff und an der Anode Sauerstoff im Verhältnis 2:1. Durch Variation der angelegten Spannung lässt sich die erzeugte Gasmenge stufenlos regeln. Die feine spitze Flamme hat eine Temperatur von 2000-3000°C. Durch Zugabe von Alkohol kann die Temperatur gesenkt werden. Der zusätzliche Sauerstoffverbrauch bei der Alkoholverbrennung erzeugt eine reduzierende Zone in der Flamme und entfernt Oxydschichten auf den Lötflächen.
Als Systemintegrator setzen wir die SPIRFLAMEŽ-Gasgeneratoren der Fa. Spirig ein.


Anwendungsgebiete

Löten mit Mikroflamme eignet sich bei Anwendungen mit hohem Energiebedarf, insbesondere bei indirekter Erwärmung

Kontakt einer Spule
(Quelle Spirig)
HF-Anschluß eines Verstärkers Hochleistungs-LEDs Schirmung eines HF-Kontaktes
(Quelle Spirig)

ATN GmbH · Segelfliegerdamm 94-98 · 12487 Berlin ·Tel.:+49 (0)30 5659 095-0 · Fax:+49 (0)30 5659 095-60 · Impressum